Stadtwerke verzichten auf Rechnung

Zeitungsartikel Neue Westfälische 15. 03. 2015 :Stadtwerke

Regelung für Beleuchtungskosten des Eidinghausener Weihnachtsmarktes gefunden

Bad Oeynhausen-Eidinghausen. Die Rechnung der Stadtwerke, die der Interessengemeinschaft Eidinghausen vor gut zwei Jahren zugestellt wurde, hatte es in sich. Mehr als 2.000 Euro sollten die Ehrenamtler dafür bezahlen, dass die Mitarbeiter des kommunalen Grundversorgers die Weihnachtsbeleuchtung in Eidinghausen aufhängen und wieder abnehmen. Der Grund dafür: Deutlicher personeller Mehraufwand, weil jetzt auch der Kreisel im weihnachtlichen Schmuck erstrahlte. Eine Satzungsänderung der Stadtwerke hat es jetzt möglich gemacht, dass das Problem Schnee von gestern ist.

Lange Gesichter gab es auf den damaligen Bescheid der Stadtwerke hin nicht nur in der Interessengemeinschaft, sondern auch in den Fördervereinen der Realschule Nord, der Gesamtschule und der Grundschule in Eidinghausen – den Hauptprofiteueren aus den Erlösen, die die Mitglieder der Interessengemeinschaft Jahr für Jahr mit dem Erlös aus dem Eidinghausener Weihnachtsmarkt eingefahren haben. Denn bei der Summe, die die Stadtwerke einforderte, blieb kaum noch etwas für die Auszahlungen an die Fördervereine übrig.

Als die NW damals das Thema auf griff, kam Bewegung in die Sache. Die Stadtwerke überlegten daraufhin neu. “Und änderten dann ihre Satzung, um in Zukunft Spenden und Spendenquittungen entgegen nehmen zu können”, beschreibt Rainer Marotzke von der Interessengemeinschaft den weiteren Verlauf. Und der gipfelte in einem positiven Bescheid, von dem die Ehrenamtler bereits in der vergangenen Weihnachtszeit profitieren konnten. Schon 2014 verzichteten die Stadtwerke auf eine Rechnung und bekamen stattdessen eine Spendenquittung. “Und das wurde uns auch für die Zukunft verbindlich zugesichert”, freut sich Marotzke. Und ergänzt: “Für einen kleinen Verein ist das wirklich ein schöner Erfolg”.

Für die Mitglieder der Fördervereine und der Interessengemeinschaft waren die rosigen Zukunftsaussichten Grund genug für ein Fest: Gemeinsam wurde auf dem Schulhof der Grundschule Eidinghausen der Ausblick auf den nächsten Weihnachtsmarkt und seinen Erlös gefeiert. Eingeladen dazu waren selbstverständlich auch die Mitarbeiter der Stadtwerke.