Wie alles begann

cafeteria_anfangDer langgehegte Wunsch der Schüler nach einer Cafeteria ging endlich in Erfüllung!!!
Nachdem im November 2003 die Realisierung der Cafeteria als einer der Schülerwünsche beschlossen wurde und sich die SV-Lehrerinnen zur Betreuung des Projektes bereit erklärt hatten, konnte es losgehen. Einige Schüler aus den 10. Klassen begannen auch sogleich unter der Regie von Frau Goldbeck mit der Renovierung.
Doch es musste auch einiges angeschafft werden. Hier unterstützte uns die Fa. SieMatic maßgeblich mit der Spende einer Küchenzeile. Weitere Firmen haben uns ebenfalls großzügig geholfen, so dass wir die Küche auch mit E-Geräten und Geschirr ausstatten konnten. Sogar ansprechende Tische und Stühle konnten gekauft werden.
In den Osterferien 2004 wurde die Küchenzeile geliefert.
Anfangs war alles – für den Beobachter zu mindest –  ein wenig unübersichtlich, als am 2. und 3. April die Küche aufgebaut wurde.


Auch die für den Aufbau Verantwortlichen schienen ein wenig desorientiert.
Doch das täuschte – Herr Schlattmeier und Herr Schwarz hatten wirklich alles im Griff.
Sie zauberten aus dem Chaos eine funktional angelegte und optisch schön gestaltete Küche in U-Form mit Verkaufstheke.
Und so steht unsere Cafeteria nun kurz vor der Vollendung. Bald werden passende Tische und Stühle die in ozeanblau gehaltene Küche ergänzen. Wohl schon kurz nach den Osterferien werden die Schüler ihre Cafeteria nutzen können.
Schon am 7. April ging es weiter: Tische und Stühle wurden geliefert. Obwohl Ferien waren standen 4 Mädchen der 9b um 10 Uhr parat, um beim Auspacken zu helfen.
Sogleich ging es unter Anleitung von Frau Enghardt an die Arbeit.
Während sich Christina, Teresa und Frau Enghardt mit den Stühlen beschäftigten, griffen Anna und Manuela zum Schraubendreher und bauten die Tische auf.
Natürlich musste auch das Innenleben der Küche ausgiebig inspiziert werden.
Zufrieden nahm der “Aufbautrupp” probeweise schon einmal in der fast fertigen Cafeteria Platz.
April 2000


cafeteria_anfang_Die Cafeteria wurde in den Sommerferien noch weiter ausgestaltet. Frau Goldbeck brachte mit Unterstützung von Herrn Werkmeister Bilderschienen an. Von unseren Schülerinnen und Schülern selbst gemalte Bilder gestalten jetzt den Raum etwas farbenfroher.
September 2004